Simulation der Staubbelastung

Besser, schneller, wirtschaftlicher durch Simulationstechnik

- Zur√ľck zur √úbersicht

Die Bedeutung der Oberfl√§chenbearbeitung w√§chst in zahlreichen Industriebereichen. Die Forderung dabei lautet: Definierte Qualit√§tsanforderungen in kurzen Prozesszeiten bei geringstm√∂glichen Kosten ressourcenschonend erzielen. Diesem Anspruch wird R√∂sler unter anderem durch den Einsatz von Simulationssoftware bei der Konstruktion von Strahl- und Gleitschliffanlagen sowie der Prozessauslegung und -optimierung gerecht. Zeit- und kostenaufwendige Versuchsreihen im Customer Experience Center k√∂nnen durch den Einsatz der Software reduziert werden, Anlagen und Prozesse stehen schneller und mit gr√∂√ütm√∂glichem Kundennutzen zur Verf√ľgung.

Optimale Strahlergebnisse in k√ľrzerer Zeit mit weniger Strahlmittel und effektiverem Lufthaushalt
Der multiphysikalische Ansatz dieser modernen Simulationsl√∂sung erm√∂glicht anspruchsvolle Strahlprozesse anhand von 3D-Daten zu simulieren und optimal auszulegen. In die Simulation flie√üen alle prozessrelevanten physikalischen Randbedingungen ein. So l√§sst sich Strahlmittel virtuell auf beliebige Werkst√ľcke applizieren, die sich wie bei der sp√§teren, realen Bearbeitung bewegen. Die korrekte Darstellung der Strahlbilder und der Strahlmittel-Massenstr√∂me erlaubt dabei eine zuverl√§ssige Auswertung und Anpassung des Trefferbilds und der Strahlleistung auf dem Bauteil. Der daraus resultierende, effektivere Strahlprozess sorgt daf√ľr, dass geforderte Strahlergebnisse effizienter erzielt werden. Gleichzeitig verringert die gezieltere Applikation des Strahlmittels auf das Bauteil Verschlei√üerscheinungen innerhalb der Strahlkammer, wodurch Maschinenstillstandszeiten sowie Instandhaltungskosten deutlich reduziert werden. Ein weiterer Aspekt, der bei der Simulation betrachtet wird, ist die Staubbelastung in der Strahlanlage. Auf dieser Basis lassen sich konstruktive Ma√ünahmen f√ľr eine bessere Absaugung von Staubfrachten sicher und einfach definieren, sodass eine m√∂gliche Staubexposition im Umfeld der Strahlanlage erheblich vermindert werden kann ‚Äď und das auch bei bestehenden Anlagen, unabh√§ngig vom Hersteller.

Schnell zu idealen Gleitschliffprozessen f√ľr komplexe Werkst√ľcke
Die Entwicklung von Gleitschliffprozessen f√ľr geometrisch komplexe Bauteile, wie beispielsweise Knieimplantate, erforderten bisher aufwendige Versuchsreihen. Bei diesen Anwendungen bietet die Simulationstechnik ebenfalls entscheidende Qualit√§ts-, Zeit- und Kostenvorteile. Durch die Darstellung der Schleifk√∂rperbewegung, wobei Schleifk√∂rper in beliebigen Geometrien abgebildet werden k√∂nnen, und der effektiven Schleifwirkung auf dem Bauteil, l√§sst sich die ideale Kombination von Schleifk√∂rper und Maschinenparametern ermitteln. In die Partikelsimulation kann dar√ľber hinaus der Verschlei√ü der Anlage analysiert werden. Ein weiterer Vorteil der Simulation im Vergleich zu realen Versuchsreihen ist die Untersuchung von noch nicht gefertigten Bauteilen oder Systemen aller Art anhand von CAD Daten.